FLOW Theaterprojekt 2015

FLOW-(PSYCH. DEF.) eine Form von Glück auf die man Einfluss hat. Anforderungen und Fähigkeiten stehen in einem ausgewogenen Verhältnis, so dass keine Langeweile oder Überforderung eintritt.
Für die Jugend von heute gibt es schon lange keine Zukunft mehr zu erobern. Junge Erwachsene stehen heute vor scheinbar unbegrenzten Angeboten zur Selbstverwirklichung und persönlichen Entfaltung. Dennoch hat jeder fünfte Jugendliche keine Zukunftsperspektive. Jeder Mensch sehnt sich nach Anerkennung und Zugehörigkeit, möchte ein sinnvoller Teil der Gesellschaft sein. Auf Dauer kann sich keine Gesellschaft eine ausgegrenzte Gruppe leisten.

Die junge Nachwuchsautorin Gunda Kinzl , Ensemblemitglied des jungen salon und Studentin am Institut für Sprachkunst, wird unter der Supervision von Ferdinand Schmatz und Esther Dischereit das Theaterstück der Saison2015 schreiben.

Vorschau Inhalt:
Anne ist Mitte vierzig. Was anfangs eine Babypause war, hat sich auf Jahre ausgedehnt, der Wiedereinstieg gestaltet sich schwierig. Ihr Mann ist eher Hindernis als Hilfe. Die Verzweiflung hängt sich von Bewerbungsgespräch zu Bewerbungsgespräch schwerer an die Beine.
Doch bei einem weiteren Jobinterview gerät sie an zwei seltsame Gestalten. Bald ist nicht mehr klar, wer hier getestet wird und worauf. Am Ende bekommt Anne die Chance, mit ihrem jüngeren Ich zu sprechen. Eine zweite Chance, diesmal alles richtig zu machen. Vielleicht später heiraten, vielleicht gar nicht, vielleicht einen anderen Mann? Und was ist eigentlich aus dem Traum, Cellistin zu werden, geworden?
Eine Reise in die Zeit, als Anne und ihre Freund/-innen Mitte zwanzig waren. Anne, die nur für ihr Cello lebt, ihre beste Freundin Daniela, die verzweifelt bemüht ist, mit ihren Studienkollg/-innen Schritt zu halten, Lorenz, der Angst hat, im Rennen um Arbeitsplätze an chronischer Verstauchung zu leiden, Ronja, die überzeugt ist, dass ein System, in dem es so viele Verlierer/-innen gibt, nicht mehr lange bestehen wird.

„Es schaffen“ ist alles andere als einfach.

Premiere: 10. April 2015
Vorstellungen:
11 April-17. April 2015
Ort : brick5, Fünfhausgasse 5,1150 Wien

Probenblöcke junger salon/ Produktion 2015 „FLOW“
Januar-April
03.01-11.01.2015
31.01-08.02.2015
21.02.-01.03.2015
28.03.-02.04.2015

-Ostern-
07.04. 2015 Hauptprobe I
08.04.2015 Hauptprobe II
09.04.2015 Generalprobe

10.04.2015 Premiere
11./12..04 2015 Vorstellungen
13./14.04.2015 Schulvorstellungen + Videoaufzeichnung
15./16./17.04 Vorstellungen
18.04.2015 Abbau

 

 

 

FLOW

FLOW

.Hat man die Chance, auf Glück irgendwann verpasst oder verbaut?

.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s