Richard III, 2010

4 junge Mädchen spielen den monströsen Richard? Geht das überhaupt? Carmen, Deborah, Hanna und Luzia beweisen, dass es möglich ist, kleiden sich in Müllsäcke, schnüren sich mit Klebeband zu und spielen was das Zeug hält.

Das sehenswerte Ergebnis wurde im Herbst 2010 Rahmen des Film-Theater-Konzerts „Power to Hurt“ beim Festivals Salon Monströs von Christian Mair und Raphael von Bargen in Form einer szenischen Einleitung gezeigt. Für die malerischen Filmsequenzen stempelten die Mädels Fahrscheine zum Zentralfriedho, wo sie in den viktorianischen Müllsackroben von Kostümbildnerin Antoaneta Stereva auf Gräbern und Gruften posierten.

Proben: Juni bis November 2010
Vorstellungen: 11. und 12. November 2010

Programmtext …
Fotos …
Pressestimmen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s